09.03.2016

Nach dem SchneeRasenBallsportSpiel gegen Leipzig..

..des Weiteren auf einem direkten Aufstiegsplatz ?

26. Spieltag, So, 13.03.16, 13:30
FSV Frankfurt - SC Freiburg
27. Spieltag, Mo, 21.03.16, 20:15
SC Freiburg - Karlsruher SC
28. Spieltag, Mo, 04.03.16, 20:15
SpVgg Greuther Fürth - SC Freiburg

Kommentare:

Dreisamtäler hat gesagt…

Chapeau SC Freiburg! Nach einer kleinen sportlichen Krise zu Beginn der Rückrunde hat der SCF nun offensichtlich die Trendwende geschafft. 12 Punkte aus 4 Spielen sprechen da jedenfalls eine deutliche Sprache.

Gelungen ist dies vor allem wegen der jetzt auf Zweitligaverhältnisse besser angepassten Spielweise. Man gewinnt nun leichter gegen robustere Mannschaften, bei denen der körperliche Einsatz im Vordergrund steht. Man kämpft mehr und geht hoch konzentriert zur Sache. Ich hoffe trotzdem, dass man - bei demnächst sicher besseren Platzverhältnissen - auch wieder verstärkt spielerische Elemente mit einbringen kann.

Gegen Leipzig war auch die Abwehr recht sattelfest. Trotzdem sehe ich hier grundsätzlich noch gewisse Probleme. Spätestens zur neuen Saison gibt es hier noch einigen Handlungsbedarf - unabhängig von möglichen anderen (schmerzhaften) Abgängen.

Sollte der SC jetzt auch noch in Frankfurt gewinnen, so korrigiere ich dann auch meine Prognose nach oben: von aktuell Platz 4-6 auf Platz 1-3. Viel wird davon abhängen, ob Nürnberg weiterhin so stabil punktet und ob sich Leipzig vielleicht doch noch eine kleine Schwächephase leistet.

Stand heute halte ich den 3. Platz für am wahrscheinlichsten, wirklich wünschen kann man sich den aber nicht...

AndiZ hat gesagt…

Ich gehe weiterhin vom 2. Platz aus für den SC am Ende dieser Spielzeit! Die anderen sind gut, aber wir sind es auch. Das hat der SC ja letzten Montag mehr als deutlich unter Beweis gestellt. Ich mache mir deswegen gar nicht so den Kopf um die anderen Teams, sondern konzentriere mich ganz auf den SC, denn dessen Leistung ist die Grundlage für den Aufstieg. Der Rest muss mitspielen, aber das können Streich & Co. halt schlecht beeinflussen (und sollten sie auch besser nicht! ;-) ).

Lange Rede, kurzer Sinn:
FSV Frankfurt - SC Freuburg 1:3

herby hat gesagt…

Freiburg im Siegesrausch:

Frankfurt - SC 0:2

SC - Kalsruhe 3:1

Fürth - SC 1:2

Nach diesem Punkteschub hat sich der SC von Nürnberg und Pauli abgesetzt, ja sogar Leipzig von Platz 1 verdrängt. Die Kameraden vor und hinter uns liessen Federn (auch gegenseitig durch ein Remis).
Der Aufstieg winkt.

Tippi hat gesagt…

Frankfurt - SC 1:3

herby hat gesagt…

Nürnberg lässt sich nicht abschütteln. Wie die Kletten !

Nächste Woche im Spiel gegen Leipzig ist ihnen nicht unbedingt ein Sieg zu wünschen. Besser ist es, sie vom Hals zu haben, als beide Konkurrenten an der Wäsche.

Bomber hat gesagt…

Tja, tabellenmäßig, nach der Winterpause, sieht es recht konstant aus.
Damals, drei Punkte Abstand nach oben, zwischenzeitlich sechs Punkte, jetzt wieder dei auf den ersten Platz.
Damals fünf Punkte auf den zweiten, inzwischen konstant drei, zuvor mal zwei, auch mal ein Punkt auf Nürnberg (mit der Besonderheit, daß Nürnberg spieltagemäßig vorlegte und punktemäßig gleichzog, und wir regelmäßig stark konterten)
Damals war der Abstand auf Nichtaufstiegsplatz vier 8 Punkte, heuer wieder acht, was die Hoffnung, am Schluß unter den ersten drei zu sein, Formen annehmen läßt.
Tabellenverlauf seit Winterpause hab ich hier .

Natürlich wollen wir keine Relegation, da schon zweiter. Aber ach, was für ein langer Weg noch. Also einfach weiter gewinnen.
Nächstes Spiel, alles spricht für den SC, ein Sieg formsache, was in die Hose gehen könnte. Diesmal nicht.
Wenn es mit rechten Dingen zugeht, fährt der SC die nun bewährte Route und gewinnt.
Warum nicht überzeugend, Niederlechner muss die Mainzer Überlegungen beiseiteschieben,
F - SC
0:4

Mikel hat gesagt…

Also ich schließ mich mal Tippi und Andi an

F 1: 3 SC

Bin mal gespannt wie´s wirklich kommt. So, jetzt Sonne genießen und Wauz auspowern

Rudi hat gesagt…

Also ich hatte auch ein 1:3 auf dem Zettel ...
Damit hier aber nicht die uniforme Langeweile ausbricht, sage ich mal

FSV Ffm - SC Freiburch 1:4

Noch was: Ist eigentlich schon jemandem die Ähnlichkeit des CDU "Spitzen"kandidaten in Duktus und Statur mit unserem SC-"Boss" aufgefallen? Könnte glatt das kleine Brüderle sein.
Fällt mir unweigerlich der alte Witz ein: Gehen der Guido und der Fritz zusammen in eine Bar ... ;-)

Dreisamtäler hat gesagt…

Die Position 2 erfolgreich verteidigt. Wie oben angekündigt, stufe ich die Chancen des SC von Platz 4-6 auf Platz 1-3 hoch. Sollte Nürnberg gegen Leipzig gewinnen, so traue ich denen sogar noch Platz 1 zu (vor Leipzig und Freiburg). Bochum und St. Pauli sind für mich aus dem Rennen, die anderen sowieso.

Relegation ist sch..., aber im Moment halte ich das für am wahrscheinlichsten. Eigentlich hätte ich mir dort den HSV gewünscht, sieht aber im Moment nicht mehr danach aus. Sicher scheint nur der Abstieg Hannovers zu sein, ich tippe auch noch auf Darmstadt als direkten zweiten Absteiger. Hoffenheim dürfte es noch ohne Relegation schaffen. Bleiben Frankfurt, Bremen und Augsburg als mögliche Relegationsgegner.

Aber vielleicht ist das ja noch ein bisschen zu weit gesponnen...

herby hat gesagt…

Ich sehe glasklar den 2. Platz. Etwas milchiger sogar Platz 1.
Platz 3 ist nach meiner Einschätzung gar nicht vorgesehen.

AndiZ hat gesagt…

Zitat Dreisamtäler: " ... Wie oben angekündigt, stufe ich die Chancen des SC von Platz 4-6 auf Platz 1-3 hoch".

Dreisamtäler stuft - im Duktus einer Rating-Agentur - den SC hoch: von B nach triple A! Ja, wenn das kein gutes Zeichen ist! Auguren aller Länder vereinigt Euch und tippt auf Liga 1 für den SC! Auguren aller Länder, schaut auf diesen Verein und erkennt, dass er wieder Bundesliga spielen muss, spielen wird! ;-)

Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch! Ja, was eigentlich? Ah, genau: Nächste Woche nehmen sich Leipzig und Nürnberg gegenseitig die Punkte weg. Das eröffnet unserem SC die Chance, bei gleichzeitig für unsere Farben günstigem Spielverlauf im eigenen Match gegen den KSC entweder die Distanz zu Nürnberg zu vergrößern oder die zu Leipzig zu egalisieren. Mir wäre es zwar lieber, wir hätten mehr Abstand auf Nürnberg nach dem nächsten Spiel, weil das nervenschonender wäre, aber ich nehm's wie es kommt (gewinnen macht großzügig!). Und als Zweiter steigt man am Ende doch auch sehr bequem auf, Leipzig kann von mir aus als erster durch's Ziel gehen. Den Relegationsplatz kann Nürnberg gerne bis zum Schluss behalten, denn, egal, wer letztlich der Gegner aus der Bundesliga wird, das geht in der Regel für den Bundesligisten aus (ungerechterweise).

Also, in diesem Sinne:
SCF - KSC 3:1


herby hat gesagt…

Übermut tut selten gut. Ich nehme lieber einen Sieg des Clubs über Leipzig. Mir ist ein grösserer Abstand zu Nürnberg lieber als eine unangenehme Drängelei da oben. Die Gefahr besteht, aus den begehrten Plätzen rausgedrängt zu werden. Das wäre übel.
Der Club ist tatsächlich ein fieser Drängler. Er lässt einfach nicht locker.

Ein Sieg über den KSC ist sehr wahrscheinlich. Unser zurückgekommener Kanonier wid dafür Sorge tragen.

Tippi hat gesagt…

SCF-KSC 3:1

Bomber hat gesagt…

Rudi,
mit einem kurzen Witz wegen Ähnlichkeit der Gebrüder Wolf und Keller,
jaa, stimmt, ich wurde auch schon auf diese hingewiesen ..

herby,
ich nehme lieber einen Sieg des Clubs über Leipzig.,
vom freudig´schen Versprecher zur übermütigen Vorhersagung,
oder so,
nun, wir haben weiter das Gedrängel..

Die Derby-Historie KSC ist eher was von früher. Und als Heimspiel kommt ja gleich das legendäre Anfang vom Ende vom Ex - o:4 Pleite von vor 10 Jahren.
Wird es heuer auch ein Anfang vom Ende (des Aufstiegs)?
Nein.

Intuitiv Rückschlüsse zieh ich allein aus der Vorrundenbegegnung. Heißt für mich : Petersen und Guédé von Beginn. Ein Standartgewitter von Grifo. Der KSC nicht mehr so Nachspielzeitgefürchtet.
Grifo im audio-Interview auf SC-hp :
Befürchtet keine Derby-Fetzerei. Lobt die KSC-defensive und die KSC-Konter Offensive von Yamada und von..ja, von..paar anderen.. - dennoch müssen wir aufpassen (!)
Der Mann sagt, was er denkt.
Gegner unterschätzen ? Eher eigener Stärke vertrauen.
Alles im Allem, kein enges Spiel, ein konzertiert erreichtes
SC - KSC
3:0

..und Petersen muss ja auch noch wieder vorlegen, bei der Torjägerkanone..

Mikel hat gesagt…

MannoMann, die Nürnberger sind ja echt wie die Kletten und RB hat mich enttäuscht. Ziehe aber allemal Platz 1 oder 2 vor, mit nem Sieg heute wär ja noch beides drin. Deshalb

SC 2 : 1 KSC

Gemütlich aufm Sofa, n kaltes Bier dazu, so macht auch 2. Liga Spaß

herby hat gesagt…

Spitzenreiter, aber mit Steigeisen. Ein Sieg, der mit viel Glück und harter Arbeit erzwungen wurde.
Schön, dass auch noch Nürnberg und Leipzig gegen diese starke Truppe antreten müssen. Jetzt die Pause nutzen zum Kraft tanken. Man bracht sie.

herby hat gesagt…

Man braucht sie.

AndiZ hat gesagt…

So, liebe Mitblogger, ich denke oft an die Zeit 2006 und 2007 und den großen Umbruch durch das - unrühmliche - Ende der Finke-Ära in der sich die SC-Verantwortlichen nicht mit Ruhm bekleckert haben (Schlüssel-mittlerweile-zurückgegeben-Farce, Ehrenmitgliedschaft, Achim Saarstedt als Trainer nachdem Robin D. schon verpflichtet war, Mitglieder Aufnahmestopp, ...). Ich freue mich, dass Volker Finke recht behalten hat mit seiner Aussage, dass unabhängig von Personen, beim SC Strukturen geschaffen wurden, die den Verein dauerhaft zu den Top 25 des deutschen Profifussballs machen.

Die letzte Periode der Zugehörigkeit zur Bundesliga war die längste, die der SC bisher erreicht hat und das war ganz stark, der Abstieg eher in der Kategorie "FC Nürnberch" (der Glubb is a Depp) einzuordnen: unglücklich und unnötig, aber selbst verschuldet. Wenn ich sage, dass in der Causa Finke und des damaligen Trainerwechsels die SC Verantwortlichen nicht gerade geglänzt haben, so finde ich, haben sie - nach Dutts Abgang und mit der Ablösung dessen Nachfolgers - sehr viel richtig gemacht. Auch nach dem erneuten Abstieg jetzt. Auch wenn Herr Rangnick das nicht wahrhaben will: Wenn man Leipzig und Freiburg vergleicht und sieht, was beim SC nach dem Abstieg innerhalb einer Saison passiert ist, dann kann man nur den Hut ziehen - nicht nur vor der Mannschaft und C.S., sondern auch vor dem Vorstand und den restlichen Verantwortlichen, die im Hintergrund die Strippen ziehen und die Arbeit machen.

So, bevor mir vor lauter Rührung die Tränen kommen: Wenn der SC diese Saison Platz zwei - und damit den direkten Wiederaufstieg - schafft, wäre das der absolute Wahnsinn und ein grandioses Comeback. Die Spiele seit den zwei unnötigerweise und unrühmlich verschenkten Spielen nach der Winterpause machen Mut und lassen mich hoffen, dass wir am Ende mit einer Punktlandung auf dem 2. Platz der Tabelle landen werden. Den Relegationsplatz kann gern der FCN haben, denn i.d.R. gewinnt hier der Bundesligist im direkten Vergleich - ungerechterweise. Aber das ist ein anderes Thema und wir können jetzt dank Länderspielpause ohnehin erstmal ganz entspannt weiter vom Aufstieg träumen...

AndiZ hat gesagt…

... in diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein schönes Osterwochenende und würde mich über viele weitere Spielzeiten hier mit Euch und unserer Tipprunde freuen. So.

AndiZ hat gesagt…

Hallo? Ist hier - noch - jemand? Egal, ich tippe auch allein und gegen mich selber ;-)

Fuerth - SCF 1:2

Dreisamtäler hat gesagt…

Ja, hier ist noch jemand. Habe im Moment wenig Zeit für Kommentare.

Nur soviel: Platz 1, 2 oder 3? Der Bauch sagt Platz 3, der Verstand Platz 2 oder 3. Zwei Niederlagen sind noch gut möglich, auch das eine oder andere Unentschieden. Eine ausführliche und kritische Analyse mit Rück- und Ausblick gibt es zum Saisonende.

Bomber hat gesagt…

Hallo AndiZ,

deine post 25.3.-21:03
soll nicht ohne Reaktion sein.

Ungewöhnlich dein komprimierter Blick auf die SC-Entwicklung der post-Finke-Zeit. Ich sag mal, weil das eigentlich kein aktuelles Thema mehr ist. Und man damit merkt, wie die Zeit vergeht, Mannmann, 10 Jahre ..

Dein geschriebenes wirkt nicht einseitig. Aber, ein unbedingter Vorstandsverteidiger, würde schonnochmal die alten Schlachtposizionen einnehmen so á la wer hat sich auch ! mit Unruhm bekleckert oder wer hat mit was richtig Recht gehabt usw. Bitte nicht wieder diese Mobilmachung ..;)

Ehrung ? Würdigung ? Ich denke, auch das Tagesgeschäft verhindert ein Engagement in diese Richtung. Ich weiß jetzt nur von Breit, schon etwas länger her, der sich zitieren ließ mit eine angemessene Würdigung steht noch aus ..Ob´s dazu kommen wird..
wahrscheinlich nicht zu unseren Lebzeiten, hehe..

Das Lob auf die heuer verantwortlich Agierenden, .. ja, find ich gut.
Streich sagte es beim Abstieg der Sc sei ein besonderer Verein, klein, aber besonders o.äh.

Hier eine Ergänzung : nicht blos die Strukturen unabhängig von Personen sind verantwortlich. Es geht nicht Personenunabhängig. Nicht jeder "tolle" Trainer kann Streich ersetzen. Es ist schon zu wünschen, dass die Verantwortlichen neben gewissen außergewöhnlichen Fähigkeiten auch genug "SC-Blut" in den Adern haben. Damit naturbedingte Thrombo-entstehungen in erneuten Spielfluß auf dem Felde sich breitmachen. Zum Wohle der Tabellenplätze.

herby hat gesagt…

AndiZ, dein Hilferuf wurde gehört. Ich stehe dir zur Seite und tippe auf ein souveränes 2:0 für den SC.
Unser Sturmduo, bestehend aus Petersen und Niederlechner, zeichnet für den Sieg verantwortlich. Für jeden ein Törchen und die Welt ist in Ordnung.

Dreisamtäler hat gesagt…

Die "Kletten" bleiben dran und liegen nun auch beim Torverhältnis in Reichweite. Als nächstes haben die auch noch ein Heimspiel gegen Duisburg und wir dürfen noch in Fürth und dann gegen St. Pauli ran. Die Spannung bleibt und wird sich noch bis in die Relegation hinziehen...

AndiZ hat gesagt…

"Ungewöhnlich dein komprimierter Blick auf die SC-Entwicklung der post-Finke-Zeit. Ich sag mal, weil das eigentlich kein aktuelles Thema mehr ist. Und man damit merkt, wie die Zeit vergeht, Mannmann, 10 Jahre .."
(Zitat Bomber, 01.04.16, 22:21)

Genau, mir ging es gar nicht darum, alte Themen wieder hochzuholen und erneut durchzukauen, sondern einzig und allein darum, dass ich mich "an die alten Zeiten" erinnert habe und dabei bemerkt habe, dass dieser Blog - bzw. dessen evolutionäre Vorstufen - bereits fast zehn Jahre auf dem Buckel hat/haben. Natürlich ist mir klar, dass wir hier - so meine Vermutung - der "harte Kern" einer Gruppe sind, die sich im Blog so manches verbales Gefecht und auch erbitterten Streit geliefert haben - aber die Musik spielt, wenn man sich das Blog-Aufkommen der letzten Wochen und der knappen - und daher sauspannenden -Tabellensituation - anschaut, offensichtlich woanders.

Das liegt wohl nicht nur daran, dass die alten Grabenkämpfe durch sind und die Themen lange nicht mehr solche Aufreger bieten, aber auch an der Tatsache, dass nicht nur der Blog, sondern auch wir, die wir uns hier immer noch tummeln, ein wenig älter, äh, gereifter geworden sind und mit anderen Dingen beschäftigt sind. Aber für mich persönlich war es die letzten Wochen hier ein wenig zu ruhig und ich hoffe, dass es sich nicht allmählich - nach oder über einer Sommerpause - ganz totläuft hier.

Gut, getippt für morgen ist, die Nürnberger bleiben dran und damit die Spannung ebenfalls oben. Was die Verteidigung von Platz zwei angeht, bin ich allerdings optimistisch ... und selbst, wenn wir noch gegen Fürth und Pauli ran müssen: Für diese Teams wird es jetzt zäher, denn es geht für sie um nichts mehr. Und - es kann gar nicht anders sein - wird auch der FCN mal wieder ein Unentschieden oder eine Niederlage einfahren. Aber auch das kann uns egal sein, denn wenn der SC die Punkte einfährt, nun ja, da können die Nürnberger machen, was sie wollen. Also, volle Konzentration auf uns und morgen die drei Punkte aus Fuerth mitnehmen.

herby hat gesagt…

Gegen Nürnberg ist eine Klette nur wenig anhänglich. Der Club ist über die Massen lästig. Schon wieder rücken sie uns auf die Pelle und meinen, uns verunsichern zu können. Nichts da, in Fürth sorgen wir morgen wieder für einen luftigen Abstand von drei Punkten.

Und so wird es weiter gehen. So lange, bis der Weg für den Club in die Relegation mündet. Leipzig wird sich diese brutale Herausforderung vom Hals halten können. Trotzdem wird uns der Professor den Vortritt lassen müssen. Das gute Torverhältnis wird uns zu Gute kommen.

Tippi hat gesagt…

Fürth - SC 1:3

Bomber hat gesagt…

Das wird ja ein hochinteressantes Spiel heute Abend.
Die Äußerungen von Fürths Trainer Ruthenbeck in seiner PK lassen geballt Überraschendes vermuten..
..Fürth weg vom Ballbesitz, ..den Abrashi/Höfler mit eigenen Waffen schlagen, ..voller Einsatz, ..Gegner ärgern, ..im Lauf des Spiels Gegner zum Nachdenken bringen, ..dann noch den eigenen Zuschauern was bieten..usw

Häh ? Will der uns jetzt verunsichern oder was ?! Klingt nach 20 min Sankt Pauli-mäßig hinten reinstehen, alles vordreschen, paar Alibi-Piuretten von Freis, um dann in der 25. min ALLES nach vorne zu werfen, Überraschung, Mielitz vergessen im Pulk köpft ein oder so ..
Und dann uns kontermäßig auseinandernehmen..

Also mal Kirche im Dorf lassen..
-erstens muss das Hinspiel fortgesetzt werden, Grifo übt ja schon erfolgreich die direkten Freistöße, s. facebook, die Mauer wird stehen, der Querleger aber Fürth überraschen, Frantz donnert sie rein..oder Torre, egal..
-zweitens den versuchten Zugriff auf Höfler/ Abrashi wird mit den überraschenden zukunftweisenden Höfler/ Philipp/ Frantz - Rochaden den Gegner vor unlösbare Probleme stellen..knallhart unvorhersehbare Dreier-Positionswechsel..mit abwechselnden möglichen Duo-Solo-Attacken, jenachdem..(ich darf nicht zuviel verraten)..
-viertens warum alles so kompliziert, alle hellwach für den anderen, bisher wurden alle Flutlicht-Montagsspiele gewonnen, einfach weiter so..

-das bedeutet, als scheinbar vergessenes drittens, ein souveränes
Kleeblatt - Direkter AufstiegSClub

0 : 3

ja, scheint taktisch nachher hochinteressant zu werden, und wenn wir nicht gewinnen, sind wir immer noch zwoter !

Mikel hat gesagt…

Wahre Worte, Andi. Es liegt aber nicht nur dran, dass ma älter und ruhiger sind, sondern auch daran, dass die doofsten Reizfiguren weg sind. Wenn DuffiDutt und Raschke (was hat der eigentlich hier gemacht?)
noch zugange wären, stünden wir 1. mal nicht da wo wir sind und hätten sich 2. auch die Gemüter, zumindest meins nicht, so beruhigt.

In diesem Sinn gibts wieder nen SC dem ich gerne die Daumen drücke und daher ein

Fürth 1 : 3 SC

tippe.

AndiZ hat gesagt…

Boah, war das knapp, heute Abend. Was war denn da los? Wieso hatten die Fuerther so viel Platz und konnten sich locker bis in den Freiburger Strafraum den Ball zuspielen? Freiburg hat quasi um Gegentore gebettelt.

Und wieso können die nach 80 Minuten scheinbar nur noch stehend den Rest des Spiels bestreiten?

Aber gut, die individuelle Klasse und das Glück (Fuerth hatte noch jeweils eine durch eine Großtat von Schwolow und eine durch den Pfosten vereitelte Chance auf ein weiteres Tor)haben uns heute nochmal gerettet. Aber da wir als nächstes gegen Pauli spielen und der FCN gegen Duisburg, müssen wir im nächsten Spiel eine bessere Leistung abliefern und dann verdient gewinnen.

Es ist echt unglaublich eng: Ich glaube eher an einen Ausrutscher der Leipziger als einen Lapsus der Nuernberger. Letztere spielen physisch enorm stark, sind das auch mental (jede Menge Tore am Ende der Spiele), gewinnen zu null und machen selbst jede Menge Tore (rücken uns bei der Tordifferenz auf die Pelle) - und sie haben das leichtere Restprogramm.

Von daher hat Streich recht: Volle Konzentration auf uns und unsere Spiele und wenn die Dreier eingefahren sind, kann man ja mal nach den anderen gucken. Erst ein Sieg gegen Pauli könnte uns helfen, denn je weniger Spiele, desto nervöser wird Nürnberg, weil ihnen die Chancen ausgehen, vorbeizuziehen - aber, egal, Prioriät hat jetzt ein Sieg gegen Pauli. Ist der eingefahren, sehen wir weiter.

Dreisamtäler hat gesagt…

Das so schwache Defensivverhalten gestern kann ich mir nicht wirklich erklären. Das war eher wieder ein Rückfall in die Zeiten der Vorrunde, in der wir relativ oft Gegentore erhalten hatten. Nach den Niederlagen zu Beginn der Rückrunde hatte ich hier zuletzt durchaus eine gewisse Stabilisierung beobachtet. Und warum kam Torrejon nicht schon zu Beginn der zweiten Halbzeit rein?

Nach den Abgängen von Krmas, Mitrovic, Riether, Sorg und Julien im letzten Sommer hatte der Einkauf hier nicht optimal gehandelt. Das dann auch noch Kübler und Schuster fast die gesamte Saison ausfallen erschwert die personelle Situation noch zusätzlich. Und Mujzda und Hedenstad sind leistungsmäßig wohl leider auch keine Hilfe mehr.

Was den Einkauf angeht, so sehe ich deren Aktivitäten auch nicht ganz so positiv wie AndiZ. Saier und Hartenbach würde ich für die letzte Zeit doch eher die Note "3+" geben. Schon vor der letzten Saison hatte der Einkauf einen fatalen Fehler begangen: sie vertrauten im Sturm vor allem auf Mehmedi, der in der Euroleague-Saison immerhin 12 Tore erzielt hatte. Selten ist ein Spieler aber nach einer sehr starken Saison dann in der Folgesaison wieder so stark und das erst recht nicht nach einer kräftezehrenden WM in Brasilien! Der Leistungseinbruch von Mehmedi kam also damals nicht wirklich überraschend. Und auch Schmid spielte in der Euroleague-Saison erkennbar am Limit seiner Möglichkeiten.

Der Einkauf reagierte dann aber erst im Winter 2015/16 mit der Verpflichtung von Petersen. In der letztjährigen Vorrunde fehlten dementsprechend gute Stürmer. Manches spätes Gegentor wäre damals wahrscheinlich gar nicht mehr gefallen - denn ausreichend Chancen hatte der SC davor sehr wohl - aber leider keinen treffsicheren Schützen. Ein einziger Treffer mehr im richtigen Spiel hätte ja schon den Klassenerhalt bedeutet...

Und vor dieser Saison hätte der Einkauf zumindest für die Abwehr etwas mehr machen müssen (s.o.) - zumal ja mit Bürki auch noch ein exzellenter Torwart ging. Immerhin hat sich Schwolow bisher recht gut entwickelt. Auch was andere Transfers der letzten Zeit betrifft, so hatte der Einkauf dabei nicht immer eine glückliche Hand (Dembele, Hanke, Coquelin, Pilar, Mielitz und zuletzt auch Hedenstad). Demgegenüber stehen selbstverständlich auch gute Einkäufe (Kruse, Mehmedi, Darida, Petersen, Grifo, Niederlechner oder auch Abrashi). Sicher könnte man auch noch einige andere positive wie negative Akteure aufzählen.

Zurück zu gestern. Noch schlechter als die Performance der Defensive war wohl die Performance von Streich am Montag Abend. Sowohl im Interview mit Sport1 als auch in der PK waren Streich`s Ausführungen doch eher peinlich. Sympathien gewinnt der SCF so jedenfalls nicht. Hätte man da nicht mal einen Vosseler hinschicken können?

Der Druck scheint für Streich noch größer zu sein als für die Spieler. Vielleicht auch, weil er und die anderen Verantwortlichen im Verein wissen, dass ein Aufstieg schon aus finanziellen Gründen fast eine Pflicht ist. Bei weiterer Zweitligazugehörigkeit wird es eng. So hohe Transfererlöse wie vor einem Jahr sind dieses Mal bei weitem nicht zu erwarten und auch die Einnahmen aus den TV-Geldern dürften wegen des Verteilungsschlüssels leicht sinken. Hinzu kamen im Winter mit Nielsen und Niederlechner zwei neue und teure Spieler, die in der Gehaltsliste relativ weit oben stehen dürften. Will der SC bei einem weiteren Verbleib in Liga 2 im operativen Geschäft keine roten Zahlen schreiben, so wird er die Kosten deutlich senken müssen. Das kann dann nur eine Verkleinerung des Kaders bedeuten, die Abgabe von Leistungsträgern (Philipp?), die Kürzung von Mitteln für die Fußballschule oder die Frauenabteilung usw.

Also besser jetzt aufsteigen - zur Not auch über die Relegation!

herby hat gesagt…

Relegation ? Nie und nimmer. Ich habe keine Lust mit ansehen zu müssen, wie der SC vergeigt. Wenn ich das Spiel vom Montag nur ansatzweise zum Massstab nehme, sind wir in 2 Spielen gegen einen Bundesligiten nicht konkurrenzfähig.

Aud gehts ihr Buben, verteidigt die Spitze !

herby hat gesagt…

Bundesligisten.